Zum Inhalt springen

Niklas A. Chroust

Musik

Sommernächte

2021, Opus 21

Querflöte, Klarinette in B, Klavier

Die Sommernächte beschreiben zwei Szenen aus einer lauen, wie der Titel schon sagt, Sommernacht in Arles. Die Menschen befinden sich auf der Straße, lachen, trinken, tanzen feierlich und genießen die örtlichen Straßencafés.

YouTube Video - Ab ca. 17:35 min

Zur Abenddämmerung

Die Geschichte hintern den zwei Stücken bezieht sich im Prinzip auf den Raum. Im ersten Stück das Schlendern durch die Straßen, wo hier jemand die Trompete spielt und wo anders jemand den Heimweg antritt.
#

Zu später Stunde

Die zweite Szene beschreibt das Erlebnis in einem Nachtcafé. Ausgelassene Stimmung neben einem Billiardtisch, wo man Wein oder andere Spirituosen konsumiert, soll dieses Bild vermitteln.
#
#

Sternbilder - Astra

2020, Opus 20

Klavier

Die Sternenbilder sind ein Klavierzyklus mit insgesamt 88 musikalischen Sternenvisionen, wovon 26 derzeit fertig sind. Der Rest ist noch in Bearbeitung.

Kassiopeia - Cassiopeia

Kassiopeia war in der griechischen Mythologie die Ehefrau Kepheus und von äußerst schöner Gestalt.
#

Becher - Crater

Der Becher ist ein wesentlicher Bestandteil der griechischen Sage, wo Apoll einen Raben, ebenfalls ein Sternbild, beauftragt in einem Becher Wasser für Apolls Vater Zeus zu bringen. Das dritte, am Himmel verewigte Sternbild ist die Wasserschlange, die den Raben angeblich von seiner Reise abhielt.
#
#

Fünf kleine Momente

2020, Opus 19

Altsaxophon, Klavier

Der Zyklus “Fünf kleine Momente” beschreibt fünf kleine, fast schon unbedeutende Szenen, die leicht in Vergessenheit geraten können.

Zurzeit ist nur der “Erste kleine Moment” veröffentlicht worden.

Erster kleine Moment

Der erste Moment beschreibt einen sehr schwachen Nieselregen über einer Stadt. Die Stimmung ist recht düster, doch hin und wieder scheint die Sonne durch.
#
#

Fünf Terzinen für Schwärmer

2020, Opus 17

Querflöte, Oboe, Klarinette in B, Horn in F, Fagott

Die Nacht ist ein Ort der Träumerei. Manche Leute finden ihre aufregendsten Gedanken im Schlaf, andere verarbeiten eine scheinbar einfache Alltagssituation. Doch im Schlaf steckt mehr als eine Welt der Träume. Eine Welt eröffnet sich für Wesen, die in der echten Welt nicht existieren. Unwirkliche Situationen geschehen und gehen vorüber. Um jedoch in die Tiefe der Nacht einzutauchen, braucht es mehr als einen Augenblick oder einen Moment der Träumerei. Es braucht eine gewisse Zeit, um sich auf die Situation einzulassen, und die Träumerei wirkt bis in den Morgen auf das aktive Bewusstsein nach.

Der Zyklus folgt der literarischen Form Terzine. Der erste Satz besteht aus den Teilen A-B-A, der zweite aus B-C-B, der dritte aus C-D-C, der vierte aus D-E-D und der letzte aus E-A-E-A.

Das Schiff am Meer

Das Schiff am Meer, das schon weit in den Atlantik gestochen ist. Am Schiff ist es, ähnlich wie in der Stadt, sehr aktiv und sehr viele Menschen konsumieren Luxusgüter wie Casino oder teure Restaurants, es fühlt sich weniger wie ein Schiff, eher wie eine Kleinstadt mit lauter Persönlichkeiten an. Es scheint als ob jeder jeden schon sein ganzes Leben kennt. Selten, aber manchmal spürt man eine größer Welle, die durch das Schiff gebrochen wird.

Die Wellen draußen sind typisch und entsprechen vieler Vorstellung, bewegt aber nicht wild, schön aber nicht geheuer, hoch aber nicht angsteinflößend.

#
#

Winter-Quartett

2019, Opus 13

Violine, Violine, Viola, Violoncello

Das Winter-Quartett beschreibt eine klischeehafte Winterlandschaft, die aus vielen einzelnen Elementen, wie beispielsweise Eiszapfen, einem Tannenbaum, einer Schilandschaft, … besteht. Die Summe aller Elemente fügt sich zu der Komposition Winter-Quartett zusammen, oder anders gesagt zu dem was ich mir unter dem Wort „Winter“ vorstelle. Wichtig für mich ist jedoch, dass jedes einzelne Winterelement auch eine eigene singuläre Geschichte hat, die ich versucht habe in dieser Komposition herauszuheben und in das Ganze wieder rückzuführen.
#

Shape the Future Waltz

2019, Opus 11

Violine, Violoncello, Klavier

Bei diesem Stück habe ich das Kinderrecht „Recht des Kindes auf Bildung und Ausbildung zur Förderung seiner Begabungen“ vertont. Mir persönlich ist dieses Recht besonders wichtig, da ich glaube, dass jedes Kind eine Begabung in sich schlummern hat und entdeckt werden muss.
#

Atlantic

2018, Opus 8.17

Violine, Klavier

„Atlantic“ ist das 17. Stück meiner vertonten Geschichte mit dem Titel WHITE. In dieser Komposition stellt die Atlantiküberquerung für die Hauptperson eine Lebensveränderung dar. Das Werk spielt zu einer Zeit, als die Überquerung des Atlantiks noch riskant war. Im gesamten Werk repräsentiert das Klavier die Hauptperson und die übrigen Instrumente die äußeren Umstände, wie hier die Geige als dominantere Stimme. In der Geschichte will die Hauptperson seine Familie aus Brasilien nach Frankreich holen. In dieser mehrtägigen Reise macht er sich intensiv Gedanken darüber, wie es mit seiner riesigen Familie in einem kleinen Dorf in Frankreich werden wird. Vor der Überfahrt war er mit seiner Schwester bislang der einzige mit schwarzer Hautfarbe und wurde deshalb nicht so respektiert.

  1. Teil A, Klavier und Violine: Die Hauptperson steht seelisch wie auch körperlich am Limit, schafft es aber trotzdem immer wieder sich aufzuraffen. Die Violine spiegelt den Wellengang wider, dieser ist mal hoch, klein, leicht oder schwer.
  2. Teil B, Klavier: Der Hauptperson wird noch intensiver die aktuelle und zukünftige Situation in Frankreich und Brasilien bewusst und sie lässt ihren Emotionen freien Lauf.
  3. Teil A‘, Klavier und Violine: Die emotionale Situation beruhigt sich, aber der Wellengang ist höher denn je, das teilt uns die Geige in oktavierter Form mit. Das Ende der Atlantiküberquerung bleibt für den Zuhörer offen, sprich weitere Interpretationen bleiben jedem selbst überlassen. Gewiss ist nur, dass die Schiffsüberfahrt gut ausgeht.
#

7. Jänner

2018, Opus 4

4-händiges Klavier

Das Stück 7. Jänner beschreibt meine Gefühle, als mein Bruder an diesem Tag für ein halbes Jahr ins Ausland ging.
#